DIY Sommerliches Windlicht aus Gräsern

Kostenlose Anleitung


Heute möchten wir dir zeigen, wie du ganz schnell und ohne viel Aufwand ein tolles und sommerliches Windlicht aus Gräsern zaubern kannst.

Das Beste: ihr müsst nicht mal viel Geld ausgeben, sondern könnt die Gräser direkt vor eurer Haustüre pflücken. 

 

Du benötigst:

  • Gräser (wir haben uns für Wiesenlieschkraut entschieden)
  • ein leeres Einmachglas
  • buntes Garn
  • ein Gummiband
  • Schere
  • Teelicht

 

Schritt 1:

Zunächst schneidest du deine Gräser zu. Die einzelnen Halme sollten einige Zentimeter länger sein, als dein Glas, damit die Spitzen später drüber hinaus schauen. Achte darauf, dass die Gräser ungefähr alle die gleiche Länge haben.

 

 

Schritt 2:

Nun legst du das Gummiband um dein Glas. Unter das Gummiband steckst du jetzt die Gräser. Stecke die Gräser so, dass sie gleichmäßig verteilt sind, ansonsten kann es dir passieren, dass sie zu einer Seite umfallen, einen Dominoeffekt auslösen und du nochmal von Vorne anfangen musst.

 

 

Schritt 3:

Wenn alle Gräser unter dem Gummiband stecken, dann nimmst du dein Garn und bindest es fest um das Glas herum. Am besten befestigst du das Garn an zwei Stellen, dann kann es dir nicht passieren, dass die Gräser im Nachhinein noch umfallen. Ziehe alles schön fest, damit dein Windlicht schön stabil wird. Anschließend kannst du das Gummiband entfernen

 

 

Schritt 4:

Zum Schluss noch ein Teelicht in das Glas stellen und fertig ist dein sommerliches Windlicht aus Gräsern. Das Windlicht eignet sich toll als Dekoration auf dem Balkon, als Tischdeko auf Feiern oder einfach nur zur gemütlichen Atmosphäre in der Wohnung.

 

Und wenn die Gräser langsam verblühen: kein Problem. Die Gräser trocknen und werden braun und dann hast du direkt eine tolle Deko für den Herbst.

 

 

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren.

Wie immer freuen wir uns über Kritik, Anregungen und natürlich Lob!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0